top of page
  • AutorenbildJohanna

Jahresrückblick 2023

Wow wie schnell ist bitte diese Jahr vorbei gezogen??

Erst dachte ich, es sei gar nicht so spannend gewesen, aber als ich begann zurück zu blicken, ist mir aufgefallen, wie viel passiert ist!



Mir fällt es sehr schwer meine Erfolge zu feiern und spannende Ereignisse vergesse ich leider schnell.

Umso wichtiger ist es für mich, heute auf das vergangene Jahr zurück zu blicken und Revue passieren zu lassen.


Ich lade dich herzlich dazu ein 😊


Vor allem im privaten Bereich ist hier viel geschehen:


Abschlussprüfung Ernährungsberatung B-Lizenz & Beginn Ernährungsfachwirt

2015 habe ich begonnen meine C-Lizenz zu machen. Die wurde mir so madig geredet von meinem damaligen Trainer, dass ich lange die Motivation verloren hatte.

Anfang des Jahres habe ich dann beschlossen meinen Fachwirt zu beginnen.

Durch das Fernstudium kann ich mir zum Glück die Zeit lassen, die ich brauche mit meiner Familie ❤️


Der erste Flug

2023 bin ich das erste Mal in einem Flugzeug in den Urlaub geflogen. Wir waren mit unserer Tochter (zu der Zeit 2) in Kroatien.

Geflogen bin ich 2022 schon, das war allerdings ein Fallschirmsprung und demnach nicht besonders hoch.

Der Flug war sehr aufregend und ich hatte auch ein bisschen Angst. Umso schöner war der Sonnenauf- und -untergang 💕


Die zweite Schwangerschaft

Nach dem Urlaub haben wir gemerkt, dass ich schwanger bin 😁

Es war wieder ein absolutes Wunschkind und umso mehr haben wir uns gefreut, dass es so schnell geklappt hat.


Vergangenheit verarbeiten

Oft verhalten wir Menschen uns wie Idioten.. sprechen Sachen nicht aus, die wir gerne sagen würden, tun Dinge nicht die wir gerne getan hätten und fragen uns dann immer "was wäre wenn...?"

Das sind meistens Menschen, die uns einen Teil des Lebens begleiten und die uns auch ans Herz wachsen.

Die wir dann aber enttäuschen und verletzen. Manche Freundschaften halten das aus, andere zerbrechen.


Deshalb ist es sinnvoll, Chancen zu nutzen, die wir bekommen. Man sagt ja immer man sieht sich zweimal im Leben. Vielleicht ist das zweite Mal dazu gedacht einen Neuanfang zu starten... Oder um für sich abzuschließen mit dem was geschehen ist.


Einen Unfall gebaut

Auf dem Weg zu meinen Schwiegereltern ist mir eine Frau in die Seite unseres VW Busses gekracht.

Im Auto saßen meine Tochter und ich - schwanger.

Es ist nichts passiert, nur fast die ganze Seite des Busses musste erneuert werden.

Der Schock war auch sehr groß!


Hilfe gesucht

Ich hab mir dieses Jahr eine VA gesucht, die mit hilft in meiner Selbstständigkeit weiter zu kommen.

Es hat sich zu einem Coaching von einer sympathischen Social Media Managerin entwickelt, für die ich Testkundin sein darf.

Leider habe ich meine Ziele nicht erreicht bis Ende des Jahres.


Es sollte bereits ein Kurs entstanden sein und die ersten Interessenten interviewt werden.

Tja, das war ein Flop aber wir machen im neuen Jahr weiter.


Hochzeit

Im September haben wir geheiratet! 👰🤵

Jetzt sind wir eine richtige Familie - zumindest auch bürokratisch... Denn eine richtige Familie waren wir vorher schon


3 Wochen im Krankenhaus

Eines späten abends im November ist meine Fruchtblase gesprungen und wir sind direkt ins Krankenhaus gefahren.

Ich musste meine schlafende, fast 3-jährige Tochter verlassen und direkt drin bleiben.


3 mal am Tag Antibiose und 3 mal am Tag CTG und jeden Tag Blutabnahme.

2 Wochen habe ich fast jeden Tag einen neuen Zugang gelegt bekommen. Das Antibiotikum hat sie regelmäßig zerstört. 2 mal ist mir das Zeug ins Gewebe gelaufen - beide Arme haben dauerhaft weh getan 😖

Bei der Blutabnahme wollte oft das Blut nicht laufen, weshalb ich an mehren stellen gestochen wurde und ein Zugang tat direkt nach dem Legen weh - aber das sei ja normal...


In der 2. Woche wurde eingeleitet und am selben Tag kam nach 2 Stunden unsere 2. Tochter zur Welt. Der gleiche Arzt wie bei meiner ersten Geburt wurde dazu geholt und ich hab mich unter den schmerzen gefreut wie ein Schneekönig 😂


In der dritten Woche waren wir noch auf der Kinderstation, da die Kleine starke Gelbsucht hatte und mit Licht therapiert werden musste.

In dieser ganzen Zeit sind wir als Individuuen alle drei über uns hinaus gewachsen, denn diesmal musste man nicht nur für sich selbst stark sein sondern auch für sein Kind.


Mama-sein

Als Frau ist es schwierig alle Bedürfnisse und Alltagsufgaben, die so anfallen unter einen Hut zu bekommen.


  • Da ist das Kind, das gerne spielen und die Welt erkunden möchte.

  • Die Frau, ihren Interessen und Hobbies nachgehen möchte.

  • Die Hausfrau, die gerne alles ordentlich und gesund haben möchte.

  • Die Freundin, die gerne mit ihren Mädels Party machen möchte.

  • Die Partnerin, die für ihren Partner da sein möchte.

  • Die Liebhaberin, die gerne sexy und begehrenswert sein möchte.

  • Die Forscherin, die sich gerne selbst entdecken und verstehen möchte.

  • Die Geschäftsfrau, die gerne die Karriereleiter erklimmen und erfolgreich sein möchte.

  • Die Mutter, die ihren Kindern alles bieten und sie zu selbstbewussten, eigenständigen Menschen erziehen möchte.

  • Die Visionärin, die gerne die Welt verändern möchte.

  • Die Spirituelle, die gerne den Sinn des Lebens verstehen und tiefgründige Gespräche führen möchte.

  • Die Weltenbummlerin, die gerne die Welt bereisen und ihr Leben kunterbunt gestalten möchte.


Vor der Geburt meiner ersten Tochter dachte ich Mama sein ist wie mein Leben vorher, nur eben mit Kind.

Aber einfach alles verändert sich. Ein neuer Lebensabschnitt mit neuen Herausforderungen steht bevor und sein altes Leben aufrecht erhalten zu wollen ist einfach unmöglich. Man kann daran zerbrechen.

Nicht mal der Körper wird wie vorher werden.


Fun Fact: wusstest Du, dass sich die Zellen des Körpers alle 7 Jahre so erneuern, sodass du streng genommen alle 7 Jahre ein komplett neuer Mensch bist?

Diese Erkenntnis macht es mir leichter entspannt zu bleiben und die Dinge so zu akzeptieren, wie sie eben sind.

Mach das Beste daraus - ganz einfach.


Fieberkind an Sylvester

Jetzt sind wir heute zu meinen Schwiegereltern 400km weit gefahren und liege gerade selbst krank im Bett mit meiner kranken Tochter und schreibe diesen Beitrag.

Draußen wird gefeiert und geballert und mir fällt gerade auf wie unnötig ich dieses Geballere finde.


Durch den Lärm und dem Krankenhaus-Trauma wacht die Große immer wieder auf und sucht nach mir...

Selbst anstoßen kann ich heute nicht, da ich ja ein Neugeborenes habe und stille. (Wofür ich sehr dankbar bin!)


Neue Erkenntnis über mich und meine Persönlichkeit

In den letzten Tagen wurde mir eine Nachricht geschickt, die mich zum Grübeln über mich, meine Gewohnheiten gebracht hat.

Kommende ahr möchte ich mehr über mich in Erfahrung bringen und schreibe dann vielleicht sogar einen Beitrag darüber.


Denn wenn du dich auch dein Leben lang anders gefühlt hast, könnte das auch interessant für dich sein!


Happy new year!

Genug über mich. Wie war dein Jahr 2023?

Lass mir gerne ein Kommentar da!

Ich wünsche dir ein gesundes neues Jahr und dass du alles erreichst, was du dir vornimmst oder zumindest einen Schritt näher kommst ☺️


Neujahresvorsatz 🎉

Wenn du dir im neuen Jahr vorgenommen hast ein paar Kilos zu verlieren, dann lade dich dich gerne ein mit mir darüber zu sprechen bevor er scheitert und nur Frust zurück bleibt!


Auch ich trete nach dem Wochenbett den Weg zu einem gesunden, starken und fitten Körper an.

Lass es uns gemeinsam tun und melde dich gerne bei mir 🤞

Schreib mir gerne eine WhatsApp unter 01725305114 mit deinem Namen, Alter und Motivation.

33 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page